News

 

CARROSSIER im angepassten Look – WIRD ER AUCH SIE ZU ENTSCHEIDUNGEN BEWEGEN?

Im Carrossier wird ab der kommenden Ausgabe jeweils auf ein Fokusthema eingegangen. Wir lassen in mehreren Artikeln verschiedene Experten zu Wort kommen, so dass die Thematik aus mehreren Blickwinkeln aufgezeigt werden kann. Wir präsentieren auch mindestens ein Best-Practice-Beispiel eines Betriebes, der sich ein wenig in die Karten blicken lässt und eine abschliessende, möglichst neutrale Beurteilung des VSCI rundet das Fokusthema ab. Wir können Ihnen das unternehmerische Risiko, den für Sie richtigen Entscheid selbst zu fällen, leider nicht abnehmen, denn nur Sie kennen Ihre individuellen Anforderungen. Der «Fokus» soll Sie sensibilisieren, Trends rechtzeitig zu erkennen und sie in Bezug auf Ihr regionales Marktumfeld möglichst passend zu interpretieren. Der VSCI wünscht Ihnen viel Erfolg bei bewussten und vorausschauenden Entscheiden!

Fokus – Carrossier 01/2018

Spot Repair – Gefahr oder Chance für das Carrosseriegewerbe?

Christian Sidler (Leiter Markt, Wirtschaft und Technik): Die Carrosseriebranche befindet sich in einem stetigen Wandel. Die Betriebe müssen sich anhaltend weiterentwickeln um ihre Attraktivitätauf dem Markt zu wahren. Der Carrosserieverband möchte mit dem Einblick in den Themenkreis «Spot Repair» seine Mitglieder auf ein sehr aktuelles und polarisierendes Thema aufmerksam machen, auf welches es sich vorzubereiten lohnt!

Carrossier jetzt abonnieren!



Medienmitteilung

 

Carrossiers feiern 26 junge Werkstattleiter

Für 26 junge Berufsleute aus der Carrosseriebranche sind drei aufwändige und zeitintensive Jahre erfolgreich zu Ende gegangen. Drei Jahre, in denen sie finanzielle Einbussen in Kauf genommen, an vielen Frei- und Samstagen die Schulbank gedrückt und praktische Weiterbildungskurse besucht haben. Mit dem Ziel, sich den geschützten Berufstitel «Carrosseriewerkstattleiter/-in mit Eidgenössischem Fachausweis» in den Fachrichtungen Spenglerei, Lackiererei oder Fahrzeugbau zu erarbeiten.

Ehre, wem Ehre gebührt: Um den Absolventinnen und Absolventen ihre Diplome in einem würdigen Rahmen überreichen zu können, organisierten die Verantwortlichen kürzlich eine Schlussfeier im Stadtsaal Zofingen. Gekommen waren rund 130 Personen, unter ihnen VSCI-Zentralpräsident Felix Wyss, Martin Rusterholz (Präsident Prüfungskommission), Angelo Miraglia (Leiter Berufsbildung VSCI), Sacha Walter (Projektverantwortlicher für Technik und Weiterbildung) und Bruno Moser als Stellvertreter des VSCI-Geschäftsleiters Thomas Rentsch. Ebenfalls dabei: Hans «Housi» Aeschbacher (Präsident VSCI-Sektion Bern), Andi Stalder (Präsident Reparatur Kommission) und natürlich alle Prüfungsexperten. Souverän moderiert wurde der Abend, der mit einem feinen Nachtessen abgerundet wurde, von Patrizia Miraglia.

Sie bat denn auch als erstes Martin Rusterholz auf die Bühne – für die schöne Aufgabe, die erfolgreichen Werkstattleiter mit ihren Fachausweisen auszustatten. Bei dieser Gelegenheit unterstrich der Präsident der Prüfungskommission nochmals die grosse Herausforderung, welche die jungen Berufsleute angenommen und bis zum Schluss durchgezogen haben. Gleichzeitig wies er auf die nächste Stufe hin, die auf der Erfolgsleiter zu nehmen wäre – die höhere Fachprüfung für Carrosserie-Leiterinnen und Carrosserie-Leiter. «Der erste Kurs, der durch die Berufs- und Weiterbildung Zofingen angeboten wird, startet anfangs 2019», verriet Rusterholz. Danach dankte er all jenen für ihr Engagement, die – aus welchen Gründen auch immer – die dreijährige Ausbildung haben abbrechen müssen oder die Prüfung nicht bestanden haben. Gleichzeitig ermunterte er sie, wann immer möglich, einen zweiten Anlauf zu wagen. «Wir führen die Berufsprüfungen nun jährlich durch, damit sollte das Repetieren in jenen Fächern, die ungenügend ausgefallen sind, einfacher sein», motivierte er. Übrigens: Von den ursprünglich 31 Kandidatinnen und Kandidaten haben 26 bestanden – eine Erfolgsquote von 84 Prozent. Überstrahlt wird dieses Ergebnis nur noch von den drei Absolventen, die in ihren Fachrichtungen die beste Prüfung abgelegt haben. Es sind dies Fahrzeugbauer Jan Menth, Lackierer Pascal Lehmann und Spengler Elvis Husak.

Das sind die 26 neuen Carrosseriewerkstattleiter

Fachrichtung Fahrzeugbau

Jonas Anderegg, Selzach – Carrosserie Hess AG, Bellach
Mischa Casserini, Eschlikon – Walde Carrosserie AG, Uster
Sven Dettmann, Tamins – Mayer AG, Trimmis
Jan Menth, Bellach – Carrosserie Hess AG, Bellach
Sandro Nüssli, Tägerig – Nüssli Fahrzeugbau AG, Mellingen

Fachrichtung Lackiererei

Peter Döhrig, Appenzell – Mipa Lacke + Farben AG, Berneck
Peter Fanigliulo, Altstätten – SternGarage.ch AG, Heerbrugg
Michael Fellmann, Stansstaad – Carrosserie Stalder AG, Geuensee
Pascal Lehmann, Reichenbach – Carrosserie Spiez AG, Spiez-Lättigen
Melanie Maurer, Esslingen – Carrosserie Maurer, Oetwil am See

Fachrichtung Spenglerei

Flavio Bärtsch, Oberrieden – Zimmerberg Garage AG, Thalwil
Michael Baumann, Schöftland – Gräub Auto Center AG, Oberentfelden
Sven Brauen, Frauenkappelen – Cartec Carrosserie-Technik AG, Studen
Marcel Bühler, Luzern – Geser Fahrzeugbau AG, Rothenburg
Sandro Carnazza, Winterthur – Carnazza AG, Turbenthal
Fabian Garbely, Zürich – Carrosserie Vonbun AG, Niederglatt
Marcel Hraba, Gossau – Autohilfe-Carrosserie Landolt AG, Hinwil
Elvis Husak, Immensee – Mercedes-Benz Automobil AG, Zürich
Bashkim Kqiku, Bonstetten – Franz AG, Wettswil a. A.
Ivan Molnar, Tobel – Wolgensinger AG, Wil 
Nicolas Moser, Biglen – Filipelli AG, Worblaufen
Ives Pfeiffer, Niederurnen – Herbert Dick Carrosserie, Niederurnen
Daniel Plangger, Lüscherz – Tecconet GmbH, Studen
Mirco Seiler, Wettswil a. A. – Toni Seiler Carrosserie, Bonstetten
Heinz Steiner, Siebnen – Carrosserie/Spritzwerk Dobler, Siebnen
Bruno Trachsel, Kirchenthurnen – Genossenschaft VSCI Ausbildung

Download Medienmitteilung VSCI

 

 



Medienmitteilung

 

Neuer GAV für das Schweizerische Carrosseriegewerbe

Der bisherige GAV für das Schweizerische Carrosseriegewerbe trat am 01. Januar 2014 in Kraft. In Anbetracht der Tatsache, dass die Gültigkeit des bestehenden Gesamtarbeitsvertrages am 31. Dezember 2017 endet, nahm die Paritätische Landeskommission Carrosserie frühzeitig die Arbeit für die Ausarbeitung eines neuen GAV-Entwurfes auf.

Insbesondere die folgenden Anpassungen und Neuerungen sahen die Arbeitgebervertreter des VSCI als wesentliche positive Schwerpunkte im GAV 2018 an:

  • Die Arbeitnehmer haben neu Anspruch auf zwei (statt bisher einen) bezahlten Arbeitstag für die Weiterbildung.

  • Es besteht eine Flexibilität in der Wochenarbeitszeit. Jeder Betrieb kann in Absprache mit dem Personal selbst zwischen weniger Wochenarbeitszeit oder mehr Ferien wählen.

    • 41 h/Woche = 4 Wochen Ferien

    • 42 h/Woche = 5 Wochen Ferien

  • Es soll ein Modell ausgearbeitet werden, das den flexiblen Altersrücktritt ermöglicht. Das heisst, dass je nach Situation eine vorzeitige Pension möglich werden soll, aber auch dass Menschen länger als bis 65 Jahre arbeiten können.

Der Zentralvorstand des Schweizerischen Carrosserieverbandes empfahl den Delegierten die Annahme des neuen GAV Carrosseriegewerbe. An der für die Abstimmung eigens einberufenen ausserordentlichen Delegiertenversammlung vom 14. Dezember 2017 in Zofingen, wurde der neue Gesamtarbeitsvertrag von den Anwesenden 55 Delegierten einstimmig angenommen.

Der Schweizerische Carrosserie Verband und die Paritätische Landeskommission Carrosserie sind davon überzeugt, mit diesem neuen Gesamtarbeitsvertrag den richtigen Weg für eine erfolgreich und nachhaltige Zukunft des Carrosseriegewerbes eingeschlagen zu haben.

 

Download Medienmitteilung VSCI

 


Der VSCI im FOKUS KMU, die Sendung für Wirtschaft & Gesellschaft

Gestern am 23. Oktober 2017 Uhr wurde die Sendung Fokus KMU des Schweizerischen Gewerbeverbandes, mit einem Beitrag des VSCI, auf Tele M1, Tele Züri und Tele Bern ausgestrahlt. Dieser Beitrag ist ein grosser Erfolg und macht VSCI Carrosserien schweizweit bekannter.

Wir bedanken uns herzlich bei der Carrosserie Bringold und dem motivierten Team für die tolle Zusammenarbeit bei den Dreharbeiten!

 

  FOKUS KMU Sendung 


Unsere Carrossiers sind wieder zurück!

  Heiko Zumbrunn und Maurus von Holzen, deren Coaches Diana Schlup und Patrick Balmer mit dem VSCI-Team in der Messe-Halle Zürich.
Was für ein Empfang! Mehr sehen Sie unter: Facebook/carrosserieberufe

 


 


 





Unsere Carrossiers sind Weltklasse – 2 Medaillen!!!

Heiko Zumbrunn ist Vizeweltmeister (Auto Body Repair) und Maurus von Holzen gewinnt Bronze (Car Painting). Was für eine Topleistung von den beiden jungen Carrossiers und deren Coaches Diana Schlup und Patrick Balmer!

Wir sind sehr stolz auf euch!

     

Auf einen derart überragenden Erfolg hätte kaum jemand zu hoffen gewagt. Die Schweiz erzielt an den Berufsweltmeisterschaft mit 11 Gold-, 6 Silber- und 3 Bronzemedaillen soviele Medaillen wie noch nie und ist damit auf dem 2. Rang der Nationenwertung wiederum mit Abstand die beste europäische Nation. Dazu kommen 13 Diplome und 3 Zertifikate – insgesamt ein Resultat wie es noch kein Schweizer Team vorher erreicht hat. Bravo Schweiz!!!

 


Verfolgen Sie die Rangverkündung von unserem SwissSkills-Team live im Internet!

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir laden Sie ein, die Siegerehrung WorldSkills Abu Dhabi 2017 live zu verfolgen. Maurus von Holzen, Carrossier Lackiererei und Heiko Zumbrunn, Carrossier Spenglerei haben eine Top-Leistung abgeliefert! Wir sind sehr stolz auf Heiko und Maurus! Sie haben die Carrossiers und die Schweiz mehr als würdig vertreten!

Diana Schlup und Patrick Balmer haben die beiden mit viel Einsatz und Herzblut auf diese Weltmeisterschaft vorbereitet und sind zuversichtlich, dass sie gute Platzierungen erreicht haben. Ein grosses Dankeschön an alle für ihren Einsatz! Sie haben sehr viel Freizeit dafür investiert!

Maurus von Holzen hat bereits den ersten Titel:

1. Platz für Nachhaltigkeit – herzlichen Glückwunsch!
Dieser Preis zeichnet aus, wer am wenigsten Material verbraucht und am wenigsten Abfall produziert hat.

Heute Donnerstag Abend um 17.30 Uhr geht es los mit der Rangverkündung! Drücken Sie unseren Kandidaten und dem ganzen SwissSkill-Team die Daumen!

https://worldskillsabudhabi2017.com/en/whats-on/closing-ceremony/

Auf Facebook/carrosserieberufe werden wir Sie ebenfalls auf dem Laufenden halten. Gerne darf gelikt und geteilt werden, damit unsere Seite mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Diese Seite ist auch aufrufbar, wenn Sie keinen Facebook-Acount haben.

   

 

Maurus von Holzen
1. Platz in Nachhaltigkeit


Informationsveranstaltung Fahrzeugbau und Strassentransport für das 1. Lehrjahr

Samstag, 25. November 2017, 09.00 Uhr
im Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe Luzern, Robert-Zünd-Str. 4

Das Berufsbildungszentrum BBZB sowie die beiden Branchenverbände, der Carrosserieverband VSCI und der Nutzfahrzeugverband ASTAG, laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Informationsveranstaltung. Details



Der Top-Ausbildungsbetriebkurs in Chur war ein voller Erfolg!

9 ausgezeichnete Top-Ausbildungsbetriebe!

Der VSCI gratuliert herzlich und freut sich mit den Empfängern der Auszeichnung!


 


Erfolgreiche VSCI-DV im Riverside Zweidlen-Glattfelden

Präsident ad interim Marco Flückiger hiess gestern 66 Delegierte, 67 Gäste, also 133 anwesende Personen im Riverside herzlich willkommen.

Er führte danach souverän durch die erste Delegiertenversammlung des VSCI.

Im folgenden Bericht seien nur wenige Highlights erwähnt:

  • Der Jahresbericht inkl. Jahresrechnung 2016, sowie das Budget 2017 wurden einstimmig genehmigt.
  • Hans-Peter Schneider wurde ehrenvoll und mit Standing Ovation verabschiedet. Für seinen grossen Einsatz und seine Verdienste als Zentralpräsident erhielt er mit grossen Applaus die VSCI-Ehrenmitgliedschaft.
  • Der Vorschlag vom Zentralvorstand Felix Wyss als neuen Zentralpräsident zu wählen, ist ebenfalls einstimmig angenommen worden. Er äusserte sich bereits vor der Versammlung über seine Schwerpunkte und die Art, wie er den Schweizerischen Carrosserieverband führen möchte.
  • Natürlich wurde auch die enorme Arbeit von Marco Flückiger als Zentralpräsident ad interim mit herzlichem Applaus und einem schönem Geschenkt verdankt.

Weitere Ehrungen:

  • Werner Benz, Präsident Sektion Zürich, übergibt sein Amt an Michael Oesch.
  • Alex Naef, tritt als Präsident der Fachkommission Nutzfahrzeug zurück und wird aus dem Zentralvorstand verabschiedet.

Das Referat von Thomas Knapp, „Burnout, es kann jeden und jede treffen“, hat viele nachdenklich gestimmt. Seine Ausführungen und die selbstgemachten Erfahrungen waren eindrücklich und stiessen auf reges Interesse.

Beim gemütlichen Apéro und anschliessendem Stehdinner im Autoatelier wurden spannende Fachgespräche geführt und das Carrosserie-Netzwerk gepflegt.

Der VSCI bedankt sich bei der Sektion Zürich und beim Riverside herzlich für diese gelungene Delegiertenversammlung. Im nächsten Jahr freut sich der Verband auf ein Wiedersehen in der Nordwestschweiz.



Bericht in Schweizerischer Gewerbezeitung 

Clever in Betrieb und Ausbildung

SCHWEIZERISCHER CARROSSERIEVERBAND  – Die Branche steht mit dem technischen Wandel vor grossen Herausforderungen.  Dabei setzt sie auf eine zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung. Die VSCI-Betriebe sind bekannt für ihre top Dienstleistungen.

ganzer Bericht


Filmquerschnitt vom Branchenevent 2016 

Ein schöner Rückblick vom erfolgreichen Branchenevent 2016, bei der Calag in Langenthal.

Zum Film auf youtube.com/carrosserieberufe

Die Vorbereitungen für den Anlass im 2018 haben bereits begonnen. Reservieren Sie schon jetzt das Datum 20./21. Oktober 2018.


VSCI gewinnt mit dem Konzept «Top-Ausbildungsbetrieb» den 1. Platz bei ENTERPRIZE 2017

Das Team um Thomas Rentsch, Leiter Abteilung Berufsbildung des Schweizerischen Carrosseriebverbandes VSCI, erhielt am 14. März 2017 die verdiente Würdigung einer wichtigen und erfolgreichen Arbeit. mehr

EnterprizeClaim.jpg 

ˆ

 

        

Einführungskurs Top-Ausbildungsbetrieb

(offen auch für branchenfremde Berufsbildner + Bildungsexperten)

mehr unter:

Flyer Top-Ausbildungsbetrieb Einführungskurs

Portrait Top-Ausbildungsbetrieb

Medienbericht Ausschreibung 2016

www.topausbildungsbetrieb

www.enterprize.ch/de/infos-medien

Film Preisverleihung und Interview mit Thomas Rentsch


Die neuen Berufsvideos stehen bereit!

Endlich können die neuen Berufsvideos freigegeben werden! Nach einigen Anpassungen können nun die Filme geladen oder angeschaut werden.

Beachten Sie bitte: Die Berufsviedos wurden für die Sicht des Schülers und somit Laien entwickelt. Sie sollen packend, spannend sein und das Interesse der jungen Leute wecken! Die fachlichen Details zu den Carrosserieberufen sollen die Jugendlichen bei einer Schnupperlehre erfahren dürfen.

Diese Berufsvideos dürfen Sie gerne auf Ihrer Homepage verlinken!

   

Fahrzeugschlosser/-in

Carrossier/-in Lackiererei

Carrossier/-in Spenglerei


Topausbildungsbetrieb.ch im neuen Design

Die Homepage Top-Ausbildungsbetrieb ist mit einem neuen, frischen und modernen Auftritt aufgeschaltet.

 




Die «Adam Family» ist komplett!

Am 8. November durfte Manuel Lipp, abgetretener Schweizermeister Carrossier Spenglerei und noch amtierender Vizeweltmeister seinen Adam Rocks S gegen einen neuen Adam ADAMYOURSELF BLUESCALE tauschen. Manuel war sichtlich begeistert von seinem neuen Dienstwagen.

Nur einen Tag später wurden die drei Adam ADAMYOURSELF BLUESCALE für unsere neu gekürten Schweizermeister überreicht. Die Finanzierung dieser drei Fahrzeuge wird je zur Hälfte von Opel Schweiz und dem VSCI übernommen. An dieser Stelle danken wir Opel Schweiz für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen unserer «Adam Family» viel Spass mit ihren Adams und eine unfallfreie Fahrt!

   


Der erste "Lehrmeister des Jahres" im Carrosseriegewerbe ist gewählt!

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg dem Gewinner Hans Ettlin von der Firma Paint-Styling AG in Dallenwil.

Der "Lehrmeister des Jahres 2016" hat das Assessment Top-Ausbildungsbetrieb Stufe 3 mit Bravour bestanden und wurde durch eine Fachjury und das Publikum unter drei Finalisten am 22. Oktober 2016 am Branchenevent in Langenthal gewählt. Er zeichnet sich durch hohe Ausbildungskompetenz aus, welche sich aus Fach-, Methoden,-Selbst- und Sozialkompetenz zusammensetzt. Zudem gewann er im Vorfeld die Trophäe in der Kategorie „Bestes Nachwuchsselektionskonzept“.

In der Kategorie „Beste individuelle Förderung von Lernenden“ gewann Michael Hallauer von der Firma Hallauer AG Wohlenschwil und in der Kategorie "Beste Ausbildungsmethodik“ ging Pascal Lehmann von der Firma Carrosserie Spiez AG in Spiez als Sieger hervor.

Wir gratulieren allen Preisträgern, welche gleichentags die Zertifikate Top-Ausbildungsbetrieben Stufe 3 in Empfang nehmen durften, zu den hervorragenden Leistungen und wünschen ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg beim Ausbilden!

     

   

Weitere Fotos finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/carrosserieberufe/albums/72157675578291756/with/30439246732/


Der VSCI im Sonntagsblick und 20-Minuten online gut vertreten

Thema: Die Betriebe finden keine Lehrlinge, die Jugendlichen keine Lehrstelle. Das liegt auch an den Eltern, die doch nur das Beste für ihre Kinder wollen.

Mehr unter:

http://www.20min.ch/finance/news/story/11055951

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/eltern-schauen-auf-sich-selbst-lehrlingsmisere-sind-die-muetter-schuld-id5349311.html


Direkt zur Lehrstellenbörse der Carrosserieberufe


Image Film WorldSkills 2015 Sao Paolo ist online

Der Image Film WorldSkills 2015 ist nun online auf Youtube zu finden. Dieser Film eignet sich gut auch für Schulen und Lehrlingswerbung.